top of page
  • Autorenbildmd71

Schneller als die Polizei erlaubt

[hp] 4.Juli 2023, 1 Monat nach dem IM Hamburg die Polizei Bundesmeisterschaften. Eigentlich ganz gut vorbereitet stehe ich am Ebersdorfersee bei Obergrafendorf und harre der Dinge die da kommen mögen.

Wer den Triathlon in Obergrafendorf kennt, die Strecken waren annähernd ident, lediglich halt Sprint statt olympisch und aufgrund der Temperaturen Schwimmen ohne Neo..

Kurz vor dem Start, der Veranstalter erklärt nochmal die Startlinie zieht in etwa 2 m vor den vordersten Athleten eine Wasserschlange vorbei. Das Gedränge nach vorne hatte ein rasches Ende. Kurz darauf der Startschuss und das überschaubare Feld, ca. 50 Athleten und -Innen, paddelt Richtung Boje 1.



Wie immer bei Polizeimeisterschaften sind auch einige Topathleten des Leistungskaders mit von der Partie. Somit hieß es für mich schwimme was das Zeug hält und das solange es geht und es ging ganz gut. Irgendwo im vorderen Mittelfeld kam ich in T1. Nach einem nicht ganz optimalen Wechsel, Iltschi´s Vorderrad steckte zu fest im Obergrafendorf typischen Palettenständer. Hier hat man die Entwicklung zur bauchigen Aerodynamik nicht ganz mitgemacht. Also verlor ich einige Plätze und musste mich dann auf dem Rad, ohne Windschattenfreigabe wieder nach vorne kämpfen.

Das gelang mir auch ganz gut. Lediglich ein Athlet im roten Einteiler wollte nicht eingeholt werden und war relativ lange so um die 150m vor mir. Erst gegen Ende der zweiten Runde kam ich ihm bis auf wenige Meter nahe und beim Abstieg vom Rad konnte ich seinen Namen am Trikot lesen "Buxhofer". Alles klar Matthias Buxhofer Ex-Radprofi und Ex-Kaderathlet im Polizeitriathlon aus Vorarlberg und was ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht wusste, mittlerweile leider auch in meiner AK.

Dennoch gab es mir einen zusätzlichen Boost und in unglaublichen 31", dritt schnellster Wechsel aller Teilnehmer in T2, war ich auf der Laufstrecke. Ok dort konnte ich erwartungsgemäß nicht so performen und verlor auf den 4,5 km auf Buxhofer 2,5 min, War im Schnitt aber dennoch etwas schneller als vor ein paar Tagen beim 10tel-Man und für mich persönlich noch wichtiger konnte ich mir mit wenigen Sekunden Vorsprung den 2.Platz in der AK3 (50+) sichern.

Dh. Siegerehrung im Festzelt vor unendlich vielen Kollegen aus ganz Österreich im Rahmen der Eröffnungsfeier der BPM, geschlagen nur von einem Ex-Profi.



19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page